2016

Zimmer 12 A

Lustspiel in zwei Akten
Von Antony Marriot und Bob Grant, Dialekt: Max Dettwile
Breuninger Verlag Aarau

Im Zweiakter «Zimmer 12A» können die Zuschauer erleben, was die verwirrende Zimmerzuteilung im Hotel «Schweizerhof» in Interwald unter den Hotelgästen bewirken kann. Da ist einmal der eitle Hotelmanager Jonny Müller mit seinem aufmüpfigen Portier Albert. Dann taucht der Arzt Dr. Gabathuler auf, der ein angenehmes Wochenende inkognito mit seiner hübschen Sprechstundenhilfe Michèle Hübscher verbringen möchte. Seine werte Gattin Eva Gabathuler wähnt er meilenweit weg, während diese glaubt, ihr Mann spiele in Montana Golf. Nun aber ist die Harfenistin erkrankt und somit springt Eva Gabathuler an diesem Festival als Ersatz ein. Auch ein frisch verheiratetes Flitterwöchner Paar zieht es hierher. Die ganze Verwirrung wird noch «gewürzt» durch das Ehepaar Jäger. Er, Hubert Jäger, liebt sein Tenorhorn und sie, Rosa Jäger, bevorzugt lieber härtere Getränke als klassische Musik. Es kommt bei diesem schlechten Hotelmanagement, wie es kommen muss: Es sind mehr Reservationen vorhanden als Zimmer. Den ganzen Turbulenzen im Hotel machen die Tücken der Technik doch noch ein gutes Ende und sorgen für einen ruhigen Schluss.

Regie: Werner Rieke
Regieassistenz: Brigitte Jäggi
Jonny Müller Hotelmanager Heinz Mosimann
Albert Portier Bruno Chapuis
Dr. Gabathuler Arzt, Hotelgast Manfred Jäggi
Eva Gabathuler seine Frau (Harfenistin) Brigitte Jäggi
Michèle Hübscher Arztgehilfin Geliebte Barbara Ramseier
Hansruedi Schmied Hotelgast (Flitterwöchner) Beat Holzer
Annemarie seine Frau Karin Zwahlen
Hubert Jäger Hotelgast (Hornist) Heinz Kaufmann
Rosa Jäger seine Frau

Technik / Beleuchtung Daniel Glauser und Marcel Schmid
Souffleuse Sandra EicherMaske Barbara Ramseier und Karin Zwahle